Der Cannstatter Wasen – Das Stuttgarter Volksfest

Zeitpunkt vom Cannstatter Wasen:

Dieses Jahr geht der Cannstatter Wasen am Freitag, den 23. September 2022 los und endet am Sonntag, den 9. Oktober nach 17 Tagen. Das Volksfest wird seit 1818 mit einigen Ausnahmen (Weltkriege, Corona-Pandemie) immer im Herbst im Neckarpark ausgetragen wird. Das Stuttgarter Bierfest fängt traditionell eine Woche nach der Wiesn an. Mit anderen Worten: Beide Feste finden eine Woche parallel statt.

Wahrnehmung in der Welt:

Der Cannstatter Wasen ist das zweitgrößte Volksfest der Welt und wird oft als “ Der Kleine Bruder“ der Münchner Wiesn bezeichnet. Beide Feste stehen seit Jahrzehnten in sportlichem Wettkampf miteinander. Ähnlich wie in München ist der Wasen der Jahreshöhepunkt für die Stadt Stuttgart und der gesamten Region. Die Enttäuschung in den letzten beiden Pandemiejahren über die Fest-Absage war gewaltig. Umso größer ist nun die Vorfreude.

Mit leicht steigender Entwicklung in den letzten Jahren vor der Pandemie gewannen die Stuttgarter (von 3,5 Millionen auf 4,0 Millionen) viele Besucher hinzu. Die Wiesn verlor hingegen kontinuierlich Gäste (7,1 Millionen zu 6,2 Millionen). Zwar können die Stuttgarter nur mit sieben Großzelten aufwarten, dafür ist das Angebot der Schausteller und Marktverkäufer deutlich größer als in München (14 Großzelte), was insbesondere an den Wochenenden Familien anlockt.

In Europa ist der Wasen sehr bekannt. Der Anteil der internationalen Gäste wird insgesamt stetig größer. Vor allem Italiener strömen reihenweise nach Stuttgart. Junge Männercliquen aus dem Land des Stiefels verbringen auf dem Wasen gern ein paar fröhliche Tage und versuchen, ein paar deutsche Mädchen kennenzulernen. Übrigens: Uniformierte italienische Polizei, die am bekannten „Italiener-Wochenende“ in München Patrouille läuft, gab es bisher in Stuttgart noch nicht! Franzosen, Schweizer und Holländer fahren auch gern ein paar Zugstunden, um den Wasen zu rocken. Touristen aus den Übersee-Kontinenten trifft man dafür im Schwabenland so gut wie gar nicht. Weit angereiste Australier, Amerikaner oder Asiaten, wie auf der Wiesn, sieht man nur selten auf dem Stuttgarter Volksfest.

Corona-Pandemie:

Das Stadtgespräch Nummer eins ist: Findet der Wasen im Herbst statt? Oder wieder nicht? Derzeit sieht es gut aus, denn auch das Frühlingsfest 2022 dürfte wieder seine Türen öffnen, wenn auch ohne Zelte und Party-Atmosphäre. Doch wie die Pandemie sich im Herbst entwickeln wird, kann heuer niemand mit Sicherheit sagen. Viele Politiker versuchen sich an der Thematik zu profilieren und die ansässigen Lokalnachrichten berichten permanent. Da das große Fest eine immense Vorbereitungszeit (Zeltaufbau, Logistik, Personalplanung) von rund drei Monaten benötigt, wird eine endgültige Entscheidung Ende April erwartet. Die Signale stehen bisher auf grün.

Der Ausfall des Festes in den letzten beiden Jahren hat enorme finanzielle Lücken gerissen. Nicht nur für die Wirte und Angestellte – auch für die Hotelerie, Gastronomie, Clubszene und Taxi-Unternehmen ist der Wasen eine erhebliche Einnahmequelle. Nicht zu vergessen: So mancher Anwohner verdient sich nebenbei etwas dazu, indem er über Airbnb oder andere Portale seine Wohnung an Besucher vermietete. Den Wasen-Ausfall spürten viele Stuttgarter im Portemonnaie.

Das Frühlingsfest des Wasen findet traditionell im April statt und wird im Volksmund als „Kleiner Wasen“ gezeichnet. Zwar sind nicht ganz so viele Schausteller vor Ort wie im Herbst und nur drei Großzelte am Platz, doch da das Fest über drei Wochen läuft, gilt es zahlenmäßig als das größte Frühlingsfest der Welt. Vor der Pandemie wurde 2018 mit 1,6 Millionen Besuchern ein neuer Rekord aufgestellt.

Auf dem Frühlingsfest 2022 wurde bereits kräftig gefeiert, allerdings mehr mit Kirmes-Charakter und ohne Zelte. Die Schausteller und das Almhüttendorf dürften schon mal proben. Die Masken- und Testpflicht entfiel.

Anfahrt zum Cannstatter Wasen:

Der Wasen ist im Bezirk Bad Cannstatt relativ zentral gelegen und mit den Stadt- und Regionalbahnen gut zu erreichen. In dem Arbeiterbezirk befindet sich das Festgelände in direkter Nähe zur Mercedes-Benz Arena und den Daimler-Werken. Vom Bahnhof Bad Cannstatt (S-Bahn und Regionalzüge halten dort) und dem U-Bahnhof Mercedesstraße gelangt man nach fünf bis zehn Minuten Fußweg ans Ziel. Ein großer Parkplatz, direkt neben dem Wasen, bietet Autofahrern Platz. Es werden Parkgebühren erhoben.

Fahrgeschäfte auf Cannstatter Wasen:

Cannstatter Wasen FahrgeschäfteRund 330 Schausteller und Marktverkäufer locken auf dem Volksfest tausende Gäste an. Jede Menge Food-Verkauf und insbesondere gigantische Fahrgeschäfte mit Adrenalinkick lassen die Herzen höher schlagen. An ausgewiesenen „Familientagen“ gewähren die Schausteller ermäßigte Preise. Für Kinder gibt es Schmankerl wie eine Kindereisenbahn und Kinderschminken. Marktverkäufer bieten lautstark u. a. Gewürze, Tee, Trachten, schwäbische Souvenirs und Kuscheltiere an.

Kleidung – Auftreten:

Es gibt inoffiziell eine Trachtenpflicht! Denn ohne Dirndl oder Lederhose sieht jeder Besucher komisch aus. Die Trachtenqoute dürfte aufgrund weniger Touristen in Stuttgart deutlich höher sein als auf der Wiesn! Nur ganz wenige Gäste, meist unwissende Touristen,  kommen heuer in zivil nach Cannstatt.

Wichtig! An stark besuchten Tagen sind die Chancen mit Trachtenkleidung wesentlich höher noch in ein Zelt zu gelangen, als ohne Lederhose. Auf dem Wasen-Gelände gibt es zahlreiche Trachtengeschäfte, die von preiswert bis zu luxuriös anbieten.

Die günstigsten Echt-Lederhosen fangen bei 80 Euro an. Eine handgestickte Hirsch-Lederhose kostet dagegen bis zu 2500 Euro. Günstige Lederhosen aus Kunstleder oder Baumwolle kosten selbsterklärend nur wenig Geld (schon ab zehn Euro), lassen aber jeden Träger unvorteilhaft aussehen. Einfache Discounter-Dirndl fangen bei 30 Euro an. Designer-Dirndl gehen ebenfalls bis weit in den vierstelligen Euro-Bereich.

Bier auf der Cannstatter Wasen:

Die ausgeschenkte Bier stammt von den ansässigen Brauereien „Stuttgarter Hofbräu“, „Dinkelacker“ und „Schwabenbräu“, welches in den sieben Großzelten gezapft wird. Getreu nach dem Reinheitsgebot aus dem Jahr 1487 wird nur Bier ausgegeben, das aus Gerstenmalz, Hopfen, Hefe und Wasser hergestellt wurde. Das Wasen-Bier hat wie das Wiesn-Bier deutlich mehr Alkoholgehalt (ca. 6 Prozent Alkohol) als das gewöhnliche Bier (4,6 bis 4,9 Prozent), welches sonst im Handel zu kaufen ist. Den höheren Alkoholgehalt spüren insbesondere ungeübte Bierkonsumenten schnell im Körper, bei den freigesetzten Glückshormonen und beim sinkenden Reaktionsvermögen.

Zelte Cannstatter WasenGeschmacklich ist das Wasen-Bier eher süßlich und malzig im Geschmack. Es hat deutlich weniger Kohlensäure, weshalb es schnell abgestanden ist. Eine Maß sollte man innerhalb von 25 bis 30 Minuten getrunken haben, bevor es an Aroma verliert und unangenehm warm wird. Um nicht gleich nach einer Maß völlig betrunken zu sein, raten Experten, zuerst eine feste Mahlzeit zu sich zu nehmen. Das mindert die schnelle Trunkenheit erheblich. Im Volksmund heißt es: „Eine Grundlage für längeren Spaß legen.“

Bier trinken dürfen alle Gäste, die über 16 Jahre alt sind. Hochprozentige Getränke wie Schnaps oder Wodka-Bull sind erst ab der Volljährigkeit erlaubt. Die Bedienungen und Barkräfte müssen jeden Gast, der nicht alt genug aussieht, nach dem Personalausweis fragen und das Alter prüfen. Das Ordnungsamt und die Polizei kontrollieren auch in zivil. Teilweise werden sogar jugendliche Testkäufer eingesetzt.

Der Bierpreis wird 2022 corona-bedingt deutlich mehr steigen, als in den Vorjahren. Es wird im Herbst mit einem Maßpreis von ca. 12,50 Euro gerechnet. Die endgültigen Preise werden rund vier Wochen vor dem Fest offiziell stattgegeben.

Polizeikontrollen:

Übliche PolizeikontrollenZur Wasenzeit wird von der Polizei massiv kontrolliert. Wer eine Maß getrunken hat, sollte sich nicht mehr ans Steuer setzen. Ein normal gewachsener Mann, der auf nüchternem Magen einen Liter Bier getrunken hat, trägt ca. 0,8 Promille Alkohol in sich. Frauen sind selbsterklärend noch mehr angeschlagen. Auch am Morgen nach einem Wasen-Besuch sollte man sicherheitshalber lieber die Bahn zur Arbeit nehmen. Die Stuttgarter Polizei macht frühmorgens regelmäßig Rest-Alkoholkontrollen, denn oftmals kann der Körper den gesammelten Alkohol im Körper nicht schnell genug abbauen, um in den Morgenstunden wieder fahrtüchtig zu sein. Nicht wenige Wasen-Besucher haben so, auf ärgerliche Art, ihren Führerschein verloren.

An den Eingängen kontrollieren die Polizei und Sicherheitskräfte die Taschen bzw. Rucksäcke nach gefährlichen Gegenständen. Alkoholische Getränke dürfen nicht auf das Festgelände mitgebracht werden. Angetrunkene Jugendliche, die schon auf dem Hinweg in der Bahn vorgeglüht haben, wird der Zugang zum Gelände (trotz Reservierung !) verwehrt.

Rauchen ist im Zeltinneren erlaubt. Jugendliche und Kinder unter 16 Jahren dürfen nur mit Eltern oder mit Aufsichtsperson die Zelte betreten. Hunde und andere Tiere sind verboten auf dem gesamtem Festgelände.

Campingplatz an der Cannstatter Wasen:

Auch da sind die Stuttgarter ihrer großen Schwester in München einen Schritt voraus. Direkt neben dem Wasen gibt es einen großen Campingplatz (www.campingplatz-stuttgart.de), der ca. 17.000 qm groß und kostenpflichtig ist. Weit angereiste Touristen campen dort und sind nach wenigen Schritten im nächsten Wasen-Zelt. Auch der große Teil der Angestellten campen mit Wohnmobilen oder in Iglu-Zelten dort. Genügend Duschen, Toiletten, Waschmaschinen, ein Bistro und ein Kiosk befinden sich auf dem Platz.

Das Almhüttendorf

Das Almhüttendorf (auch Almdorf genannt) ist ein größerer Abschnitt auf dem Wasen-Gelände, wo sich in gemütlicher und ländlicher Atmosphäre Gäste entspannt zurücklehnen können. In diversen kleinen und größeren Holzhütten wird hochwertige und gesunde Kost angeboten. Das Food-Angebot ist gewaltig – von vegan, über Bio, bis hin zur deftigen Riesenbratwurst – findet jeder Gast etwas für seine Gourmet-Ansprüche. Viele Trachtler, die keine Lust auf das Gedränge haben oder keine Tische mehr reservieren konnten, trinken ein Bier im Freien im Almdorf. Das bereitet allerdings nur dann Spaß, wenn das Wetter mitspielt. Vor allem ältere Einheimische und Familien biegen gern in die Hüttenstadt ab. Bei Sonnenschein und wärmeren Temperaturen bietet das Almdorf eine tolle Atmosphäre.



Booking.com

Gäste auf der Cannstatter Wasen:

Einen ordentlichen Batzen der Wasenbesucher stellen die drei großen Arbeitgeber der Region: Porsche, Daimler und Bosch! Sehr häufig kommen die Konzerne mit riesigen Abteilungen zu Firmenfeiern und reservieren für mehrere hundert Angestellte im Zelt. Jedem Wasen-Wirt sind diese Veranstaltungen wichtig, denn diese Konzerne bedeuten Prestige! Auch für viele Zulieferer, Banken, Versicherungen und Agenturen aus dem Umland ist ein Wasen-Besuch ein Muss! Nach der ersten oder zweiten Maß lassen die Mitarbeiter es dann oftmals mehr krachen als auf der Weihnachtsfeier. Schon viele Firmenchefs, Abteilungsleiter und Sekretärinnen sind spaßtrunken von der Bank gefallen.

Volksfest Cannstatter WasenMindestens ein Heimspiel des Bundesligavereins VfB Stuttgart findet zur Wasenzeit statt, weshalb das Festgelände am Spieltag vor und nach dem Spiel mit VfB-Fans übersät ist. Vom Wasen-Gelände bis zur Mercedes-Benz Arena läuft man nur 15 Minuten. Bei schlechtem Spielausgang trinken die Fans sich oftmals ihren Ärger weg. Nach einem Heimsieg kann es auch ziemlich munter hergehen. Stark angetrunkene Fans dürfen nicht mehr in die Zelte und werden von den Security resolut abgewiesen.

Der Wasen ist auch bei vielen Studenten ein Pflichttermin. Die Großzelte bieten „Studententage“ an, an denen „die Elite von morgen“ gegen Vorlage eines aktuellen Studenten-Ausweises Vergünstigungen oder eine Happy Hour erhält. Auch aus dem Umland, den Universitäten in Tübingen, Reutlingen, Karlsruhe und Heidelberg kommen ganze Busladungen angefahren und feiern bis zum Umfallen…

Übrigens! Die Schwaben gelten in Deutschland bekanntermaßen als sparsam, oder besser gesagt – als geizig!! Dieses Klischee gilt auch auf dem Wasen, allerdings nur bis zur ersten Maß! Sobald der Alkoholpegel steigt, werden die Trinkgelder großzüger und die Hemmungen fallen allgemein.

Wasen-Angestellte:

Bei den Kellnern stellen mit Abstand die Österreicher die stärkste Fraktion. Dann kommen erst die Deutschen! Scherzhafterweise wird unter den Bedienungen oft von „österreicherischer Unterwanderung“ gesprochen. Auch viele Ungarn und in Deutschland ansässige Kroaten, Serben, Tschechen arbeiten in den Zelten. Alle sind deutschsprachig. Der große Teil der Service-Kellner sind hauptberufliche Apres-Ski-Kellner, die während der Wintersaison auf den Hütten in Österreich, Tirol und der Schweiz ihr Geld verdienen. Meist arbeiten sie mehrere Feste hintereinander und fahren mit Wohnmobilen von Fest zu Fest. Nur wenige Kellner arbeiten in Vollzeit in anderen Branchen, und nehmen sich extra Urlaub für den Wasen.

Insbesondere die Österreicher gelten bei den Wasen-Wirten als sehr belastbar, erfahren und verkaufsstark. Der Verdienst der Bedienungen ist ca. 30 bis 50 Prozent schlechter als auf der Wiesn, was daran liegt, dass unter der Woche die Wiesn deutlich besser besucht ist. Es wird auf Umsatzhonorar gearbeitet. So zahlt der Gast zu jeder Maß Bier oder einem Hähnchen noch ein Bedienungsgeld (50 bis 60 Cent) an den Kellner obendrauf. Das bedeutet: Je mehr der Gast konsumiert, umso so mehr verdient der Kellner. Küchenangestellte, Hähnchen-Brater, Security und Bierzapfer werden in der Regel auf Stundenlohn nach Arbeitszeit bezahlt.

Großzelte wie etwa „Klaus & Klauss“ oder „Göcklesmaier“ haben zwischen 100 und 130 Bedienungen beschäftigt. Der größte Teil der Kellner fährt nach dem Fest in den verdienten Urlaub. Ein bisschen entspannen heißt es dann, bevor die fünfmonatige Apresski-Saison wieder beginnt. Viele fliegen nach Thailand, in die Dominikanische Republik oder in die Türkei, wo zu der Jahreszeit noch Strandurlaub möglich ist.

Die Angestellten der Zeltküchen und der Sicherheitsfirmen sind überwiegend Einheimische. Viele Securities sind im Kampfsport und in Selbstverteidigung geschult. Sie arbeiten in Uniform und ohne Waffen. Bei größeren Auseinandersetzungen wird schnell per Funkruf Verstärkung angefordert. In besonderen schlimmen Fällen wird die Polizei hinzugerufen und die Raufbolde verbringen eine Nacht auf der Wasen-Wache. Strafanzeigen wegen Körperverletzung, Diebstahl, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und spätere Gerichtsprozesse sind keine Seltenheit.

Musik auf der Cannstatter Wasen:

Feiern auf der Cannstatter WasenWie auf den meisten Volksfesten wird in den Wasen-Zelten überwiegend deutsche bekannte Musik gespielt bzw. Karaoke von den Bands live gesungen. Wer mit Liedern von Helene Fischer, Roland Kaiser oder Andreas Gabalier nichts anfangen kann, wird sich kaum wohlfühlen. Nur wenige internationale Partyhits werden in anderen Sprachen zum Besten gegeben. Zu einheimischer Musik schunkelt und singt es sich halt besser.

Jede Menge Schwergewichte aus der deutschsprachigen Musikszene sind in den vergangen Jahren auf dem Wasen live aufgetreten: Howard Carpendale, Heino, Die Wildecker Herzbuben, Micky Krause, Oli P., DJ Antoine, Michael Wendler, Jürgen Drews, Mia Julia, Antonia aus Tirol, etc…

Auch internationale Stars wie Dr. Alban hatten in den Großzelten legendäre Auftritte. Der Eintritt ist meist kostenfrei und wird mit den hohen Getränke- und Essenspreisen vergolten.

Starke Tage und Wechseltage:

Cannstatter Wasen Impressionen aus em ZeltStark besuchte Tage auf dem Wasen sind immer die Freitage, Samstage und der Tag vor dem Feiertag (Tag der Deutschen Einheit – 3.Oktober). Wer an einem dieser Tage nicht reserviert hat, kommt nur noch mit viel Glück oder Bauernschläue hinein.

In den meisten Festzelten wie dem „Grandls“, „Klauss & Klauss“ oder „Sonja Merz“ wird an Samstagen das Zelt nachmittags komplett geräumt und für die Abendvorstellung mit Gästen neu gefüllt. Das bedeutet, dass Gäste, die an Wechseltagen um 10 Uhr morgens reserviert haben, um ca. 16 Uhr das Zelt verlassen müssen – ob sie wollen oder nicht! Diese Tage sind Hochleistungssport für alle Angestellten – für Bedienungen, Küche und Sicherheitskräfte! Da sie an den Wechseltagen schon um 8 Uhr morgens ihren Arbeitsbereich vorbereiten müssen und erst nach Mitternacht mit der Säuberung fertig sind. Rund 16 Stunden Arbeit unter Extrembedingen stehen nicht alle Angestellten durch! Manche werden von der Personalleitung ausgetauscht, andere bleiben von selbst daheim.

Bahnhof Bad Cannstatt:

Sobald in den Zelten um 23 Uhr bzw. um Mitternacht (Fr. und Samstag) die Lichter angehen, ist der Bahnhof sehr stark belaufen, da der größte Teil der Besucher dort ankommt und wieder abfährt. Trotz der enormen Menschenmassen ist der Bahnhof von der Bahn und der Stuttgarter Polizei gut organisiert, da sie dort in hoher Mannschaftsstärke vertreten ist.

Wenn Wasen-Gäste betrunken in den Gleisen herumlaufen, wird der Verkehr sofort gestoppt und erst bei Entwarnung fortgesetzt. Gelegentliche Schlägereien oder Auseinandersetzungen auf den Bahnsteigen werden von der Polizei schnell gelöst. Nächtliche Schlachtgesänge wie „Scheiß-FC-Bayern“ oder „Karlsruher Hurensöhne“ gehören am Cannstatter Bahnhof dazu.

Nebenplätze:

Begehrte After-Wasen-Locations sind die Diskotheken „Boa“ und „Classic Rock Cafe“ in der Innenstadt. Andere Partygänger feiern in Bars und Kneipen rund um den Bahnhof Bad Cannstatt weiter. Am Morgen danach liegen am Neckar-Fluss, der direkt neben dem Wasen-Gelände entlang läuft, unzählige Alkohol-Leichen oder frische Liebespaare am Ufer herum und schlafen ihren Rausch aus. Morgendliche Spaziergänger bekommen lustige Sachen zu sehen.

Auf dem Festgelände der Cannstatter Wasen befinden sich außerdem ein großer Info- und Souvenirshop, ein Fundbüro, eine Wasen-Wache, eine Kindersammelstelle und eine Deutsche-Rote-Kreuz-Station, auf der Verletzte oder Betrunkene erstversorgt werden. Ärzte und Sanitäter sind mit Einsatzfahrzeugen schnell vor Ort. Das Festgelände ist videoüberwacht wie die Zelte ebenso. Zivile Polizeistreifen achten auf Taschendiebstahl, Drogenkonsum, Markenbetrug etc…

Ein Gedanke zu „Der Cannstatter Wasen – Das Stuttgarter Volksfest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.