Das Fränkische Volksfest in Crailsheim – das Vorspiel zum Wasen!

Mitte September lädt das Fränkische Volksfest wieder für fünf Tage zum Biertrinken und Masskrug-Stemmen ein. Die Vorfreude in der Provinz ist nach zwei Pandemie-Jahren gewaltig! Es wird ohne Corona-Auflagen gefeiert!

 

Zeitpunkt:

Dieses Jahr beginnt das 181. Volksfest am Donnerstag dem 15.9.22 und endet am Montag, den 19.9.22, um Mitternacht. Der Cannstatter Wasen im 118 Kilometer entfernten Stuttgart beginnt nur vier Tage später. Am ersten Tag findet traditionell der Festauftakt mit dem „Politischen Volksfest-Donnerstag“ statt, an dem auch hochkarätige Bundespolitiker wie der CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet teilnahmen. Am Freitag beginnt dann offiziell das „Vier-Tage-Party-Wochenende“ mit dem Fass-Anstich des OberbĂĽrgermeisters und es wird getanzt bis die Musik ausgeht.

Stellenwert:

FĂĽr die Region rund um Crailsheim (rund 35.000 Einwohner) ist das Volksfest der Party-Höhepunkt des Jahres. Da das Event nur kurze fĂĽnf Tage läuft, ist an jedem Tag was los und die Bude ist vor allem im „GroĂźen Engelzelt“ rappelvoll. Zeit zum Luftholen gibt es fĂĽr die Bedienungen und KĂĽche während des SpaĂź-Marathons nicht.

Auch die Fahrgeschäfte und Schausteller verzeichnen durchgehend starken Andrang. Während der „fĂĽnften Jahreszeit“ werden heuer bis zu 400.000 Besucher erwartet.

Das Fränkische Volksfest – Die Historie:

Da rund um Crailsheim sehr viel Landwirtschaft betrieben wird und die Tierhaltung bzw. Feldbearbeitung seit Jahrhunderten ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor sind, grĂĽndete Wilhelm I., zweiter König von WĂĽrttemberg, 1840 anlässlich seines 60. Geburtstag das „Landwirtschaftliche Bezirksfest“. Ăśber die Jahrhundertwenden expandierte das Fest zunehmend und avancierte somit zum bekanntesten Party-Event in Franken.

Das Fränkische Volksfest – Die Gäste:

Der größte Teil der Besucher kommt aus dem ländlichen Umland und den angrenzenden Gemeinden. Nur ganz wenige Touristen aus dem Ausland und anderen deutschen Bundesländern nehmen die weite Anfahrt ins Frankenland auf sich. Mitunter wird Crailsheim sĂĽffisant auch als „Bauernfest“ bezeichnet, wo sich trinkfeste Provinzler ordentlich die Kante geben. Auch körperliche Auseinandersetzungen können nach einigem Alkoholkonsum bei den Franken schon mal vorkommen. So mancher Volksfest-Fan stimmt sich in Crailsheim auf den späteren Wasen in Stuttgart ein. NimmermĂĽde Feier-Könige nehmen beide Feste mit.

Kleidung:

Auch bei den Franken in der Provinz verhält es sich wie bei den Bayern in München zur Wiesn. Auf dem Fränkischen Volksfest wird Dirndl, Lederhose erwartet und selbstverständlich getragen! Nur wenige Besucher trauen sich in zivil auf das Fest.

Viehprämierungen:

Traditionell finden auf dem Fest diverse Wettbewerbe von Zuchttieren statt. Wie bei einer Miss-Wahl werden die schönsten und leistungsfähigsten KĂĽhe, Schafe, Schweine, Hähne, etc…. von ausgewählten Jurymitgliedern mit Preisen ausgzeichnet.

Das Fränkische Volksfest – Die Anfahrt:

Während des Festes schafft die Stadtverwaltung zusätzliche Parkplätze außerhalb der City, so dass man in ein paar Minuten den Stadtkern per Fuß erreichen kann. Im Stadtzentrum Crailsheims sind nur wenige Parkplätze vorhanden.
Vom Bahnhof Crailsheim erreicht man das Fest nach rund zehn Minuten durch die FuĂźgängerzone. Der einzige Bahnhof der Stadt wird von Intercity – und Regionalbahnen angefahren.

Adresse: Marktplatz 1, Crailsheim 74564

Das GroĂźe Engel-Zelt:

Mit dem riesigen Zelt verbinden viele Besucher Live-Musik, Tanz, Party und Wiedersehen alter Freunde. Hier trifft sich die SpaĂźgesellschaft der Region! Seit 1904 sperrt das „Engel-Zelt“ auf dem Fränkischen Volksfest seine TĂĽren auf. Das „längste Festzelt der Welt“ (Wikipedia) ist unendliche 120 Meter lang und 30 Meter breit. Sehenswert ist ein stattlicher Kastanienbaum inmitten der Bänke. Rund 6500 Gäste finden hier Platz und wollen möglichst nah an der BĂĽhne den Volksmusik-Stars wie Stefanie Hertel zujubeln. Auch die „Dirndl-Königin“ wird alljährlich unter dem Engel-Zeltdach gekĂĽrt.
Wie der Name des Zeltes es sagt, wird das lokale Bier der Engel-Brauerei ausgeschenkt.

Der Kleine Engel:

In der überschaubaren Location geht es deutlich ruhiger und leiser zu. Etwas gediegene, ältere Besucher erfreuen sich dort der Blasmusik und heimischer Unterhaltung. Auch Familien mit Kleinkindern kehren gern ein, um sich in ruhiger Atmosphäre an den regionalen Köstlichkeiten zu erfreuen.

Fahrgeschäfte und Schausteller:

Im „Horaffenland“, so wird der Festplatz genannt, bieten rund 85 Schausteller und Fahrgeschäfte jährlich ihre Waren, Karussells sowie leckere Schmankerl an. Nach dem Cannstatter Wasen ist Crailsheim der zweitgrößte temporäre VergnĂĽgungspark im Bundesland Baden-WĂĽrttemberg und zieht insbesondere am Samstag, Sonntag adrenalinsĂĽchtige Besucher an.

Du bist ein groĂźer Volksfestfan? Dann kann ich Dir auch die Rosenheimer Wiesn oder den Cannstatter Wasen empfehlen. Unter dem MenĂĽpunkt Volksfeste findest Du wichtige und nĂĽtzliche Tipps zu den Events.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.